Kürzlich war ich wieder einmal auf einer Lost Place Tour unterwegs. Diesmal ging die Fahrt in den Südosten von Bayern – direkt an die Grenze nach Österreich.

Die Klinik wurde 1938 als zusätzliche Klinik zu dem damals bereits bestehenden Krankenhaus erbaut. Architektonisch geplant wurde Sie von dem Architekten Edgar Berge. Im Krieg nutzen man das Krankenhaus dann als Wehrmachtslazarett. Irgendwann, wahrscheinlich in den 80ern, wurde die Klinik anscheinend dann von einem privaten Investor übernommen, welcher 1996 Insolvenz anmeldete. Seit dem steht das Gebäude leer und harrt seiner Dinge als Lost Place.
[Quelle: 850 Jahre Festschrift der Gemeinde Bischofswiesen auf Yumpu]

 

 

9 Responses so far.

  1. Felix sagt:

    Hallo Lisa,
    hallo Marlene,

    die Adresse ist halbwegs einfach zu finden. Es liegt in Berchtesgaden im Ortsteil Stangass. Wenn ihr dort seid, ist es eigentlich nicht mehr zu übersehen. Schaut einfach auf den Link zu der Quelle in dem Artikel. Dort findet ihr mehr Informationen.

    Grüße,
    Felix

  2. marlene sagt:

    hallo bin cosplayer und das wäre eine supe rfoto kulissen kanns tdu mir bitte die adresse senden?

    güße
    marlene

  3. Lisa sagt:

    Hallo, ein echt sehr schöner Lost Place! Könntest du mir evtl. die Adresse verraten? lisajung2903@gmail.com

  4. Jeremy sagt:

    Hi Felix,

    könntest du mir eventuell die Adresse zukommen lassen?
    Danke

  5. Felix sagt:

    Ja das ist halt immer die Kehrseite des Ganzen. Aber das kann man wohl nicht verhindern. Und in gewisser Weise macht es ja einen Teil der LPs ja sogar aus.

  6. Julia Krämer sagt:

    Wirklich tolle Fotos! Aber ich finde es so traurig, dass immer alle diese alten Gebäude besprayt und besudelt werden müssen. 🙁 In Bayerisch Gmain gibt es übrigens auch eine verlassene Klinik unmittelbar an der Durchgangsstraße.

  7. SileaxMoDz sagt:

    Hi, sehr guter Lost Place könnten Sie mir die Adresse bitte per Email senden? hechtbbaa@gmail.com
    Lg Sileax

  8. Felix sagt:

    Vielen Dank!

  9. Dakman sagt:

    Toller Blog, Kompliment an den Fotografen. Gruß Dakman

Leave a Reply