Archive for the ‘Gedichte’ Category

Was treibt?
Die Zeit die uns bleibt.
Von der Geburt bist zum Tod,
wir suchen in der Not.
Alles ist und bleibt,
ein ewiger Kreis,
vom Kind bis zum Greis.
Ein Schritt,
und weiter,
bleib immer heiter.
Es gibt nichts zu tun,
als in seiner Seele zu run!
Alles was zählt,
ist das Herz das uns fehlt.
Es zu finden,
und an sich zu binden.
Vereint;
für immer,
befreit von der Last
von Liebe erfasst.
Die Ketten zerspringen;
zu tanzen und singen!
Erlöst von der Schuld
doch ware Geduld!
Hab Kraft
und Ruhe,
dann hast du’s geschafft!
Bleib bei Dir,
und kämpfe!
Lauf nicht davon!
Der Teufel, der knechtet,
der wartet schon!
Erlaube zu sein,
wer immer du bist.
Dein Lohn dann
ewige Liebe ist!